Umweltfreundliche Oberflächeneinigung durch Walnut Blasting

NEU!!!

Unsere Anwendungsmöglichkeiten für Sie:


Kfz-Aufbereitung

Cabrio-Verdecke

Motoren, Getriebe, Bremsanlagen

Motorräder, Transporter, Pickup´s

Innenraumreinigung & Desinfizierung

Entfernung von Schimmel & Moosen 

Unterbodenreinigung

Entfernung von Fahrzeugbeschriftungen

Allgemeine Oberflächenreinigungen 



Was ist Trockeneis-Strahlen?

Trockeneisstrahlen ist ein revolutionäres Strahlverfahren, bei dem anstatt herkömmlicher Strahlmittel, wie Sand, Wasser, Glas, Plastgranulat o.ä., Trockeneis in Pelletform zur Anwendung kommt. Das Verfahren hinterlässt keine sekundären Rückstände, wie es beim Sandstrahlen o.ä. der Fall ist. Einziges zu entsorgen- des Abfallprodukt ist der entfernte Belag. Der lässt sich in der Regel am Boden zusammenkehren. Es handelt sich um ein trockenes und stromloses Verfahren und kann daher auf Elektromotoren und in elektrischen Stromkreisen angewandt werden.


Wie wirkt Trockeneis-Strahlen?

Die Trockeneispellets werden mittels Druckluft be- schleunigt, wonach sie auf die zu reinigende Fläche auftreffen. Zur Reinigungswirkung tragen drei verschie- dene Umstände bei: Kinetischer Effekt: Beim Auftreffen der Trockeneispellets wird der Belag gelöst und birst auseinander. Thermischer Effekt: Die niedrige Temperatur der Trockeneispellets macht den Belag spröde, führt zu Rissbildung und trägt zu dessen loslösen bei, da die Bindung zwischen Belag und der darunter liegenden Fläche herabgesetzt wird. Sublimationseffekt - Explosionswirkung: Das Trockeneis dringt durch den Belag und verdampft augenblicklich, was eine ca. 700-fache Volumenausweitung mit sich bringt. Durch diese explosive Reaktion wird der Belag von der Oberfläche abgehoben.


Warum ist Trockeneis herkömmlichen Strahlmitteln vorzuziehen?

Trockeneisstrahlen ist ein völlig trockenes Verfahren. Trockeneisstrahlen ist ungiftig, stromlos und nicht ab- rasiv. Beim Auftreffen von Trockeneis auf einer Oberfläche verdampft es augenblicklich, was eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Strahlmethoden bietet. Da Trockeneisstrahlen keine sekundären Rückstände (z.B. Sand, Glas oder Plastgranulat) wie bei anderen Strahlmethoden hinterlässt, können Bereiche gereinigt werden, bei denen sich das Strahlmittel sonst normalerweise in Ecken oder unzugänglichen Stellen ansammeln würde. Sekundäre Rückstände (Sand, Glas etc.) fallen nicht an. Nur der entfernte Belag ist anschließend zu entsorgen (zusammenkehren oder staubsaugen).


Was geschieht mit dem „abgestrahlten“ Belag?

1) Ein trockener Belag zerberstet in kleine Teile, die dann zusammengefegt oder weggesaugt werden können.

2) Eine feuchte Schicht (z.B. Öl oder Fett) wird vom Luftstrom weg befördert, ähnlich wie beim Hochdruck- reinigen, nur mit dem Unterschied, dass die Oberflä- che trocken und sauber hinterlassen wird.

Welche Werkstoffe eignen sich zum Trocke- neis-Strahlen?

Da der Prozess trocken und nicht scheuernd ist, können alle Arten von Oberflächen ohne Beeinträch- tigung abgeschichtet werden. Beispielsweise lassen sich Plexiglas und auf Hochglanz poliertes Aluminium reinigen, ohne die Oberfläche matt zu machen.

Ist Trockeneis-Strahlen ebenso effektiv wie herkömmliche Reinigungsmethoden?

Ja. In einer überwiegenden Anzahl der Fälle ist Trockeneisstrahlen sogar effektiver als herkömmliche Reinigungsmethoden.



Vorteile:

  • Keine Beschädigungen von Schläuchen oder Leitungen
  • Keine Materialverformung
  • Keine Strahlmittelrückstände, kein Wasser
  • Einsatz mobil und stationär
  • Nicht abrasiv (nicht abnutzend)

Nachteile:

  • Kann keinen Rost entfernen
  • Nicht zum Entlacken geeignet



 

STRAHLEN MIT WALNUSSGRANULAT

Walnussgranulat kommt zum Einsatz, wenn es um Motorenteile geht, die sehr empfindlich sind. Gussmetall wird absolut sauber und das Material wird nicht verändert. Gehärtete Teile des Motors, wie Kurbel- oder Nockenwelle oder Ventile werden bei niederem Druck gestrahlt.

SEHR GUTE REINIGUNG MIT NUSSSCHALENGRANULAT

Nussschalen besitzen die Eigenschaft, sehr gut zu reinigen. Oberflächen werden durch die geringe Härte des Nussschalengranulats nicht verletzt. Verkrustungen, Harz und Ölrückstände werden sehr gut beseitigt und die ursprüngliche Patina bleibt unverändert.

Vorteile:

  • Reinigung empfindlicher Materialien
  • Patina bleibt erhalten
  • Nicht abrasiv (nicht abnutzend)
  • Kein Verdichten der Oberflächen

Nachteile:

  • Keine Rostentfernung
  • Keine Alu-Korrosion Entfernung




Das Reinigen mit Walnussschalen, umgangssprachlich auch als Walnuss-Strahlen bezeichnet, hilft beim Abtragen von Verunreinigungen ohne Beschädigung des Grundmaterials.

Empfohlen bei Motor u./ Getriebeteilen